Willkommen im Blog der Mayerschen!

Finden Sie täglich neue Buchtipps, z.B. von:

Kategorie: In der Mayerschen

Magie, Dämonen und Yoga – Auf den Spuren von Peter V. Bretts Fantasy-Epos

geschrieben am von & abgelegt unter In der Mayerschen.

Am 15.03.2013 war Peter V. Brett bei uns in der Mayerschen in Dortmund zu Gast. Begleitet wurde er von Sebastian Pirlinger, seinem Lektor und Dolmetscher, sowie dem Schauspieler Damir Avdic, welcher den deutschen Text übernahm.

Thema der Lesung war der dritte Teil des Demon Cycle, im deutschen Flammen der Dämmerung.

Beginn der Veranstaltung war wie immer 20.15 Uhr, wobei auch diesmal der Großteil der siebzig Zuhörer bereits gegen halb acht eintraf, um sich die besten Plätze zu sichern. Der Autor selbst traf etwa um Viertel vor acht ein, um vor der eigentlichen Veranstaltung noch ein Interview im kleinen Kreis zu geben.

Als Auftakt las Damir Avdic eine Passage aus dem deutschen Band, welcher sich im Detail mit den Dämonen und deren sozialen Strukturen befasste, welche in allen bisher erschienenen Teilen den ultimativen Gegner darstellten. Darauf folgte eine weitere Passage, diesmal auf englisch und von Peter V. Brett gelesen. In dieser wurde genauer auf die Priesterinnenkaste und eine der neuen Hauptcharakterinnen eingegangen, welche auserwählt wurde, Teil dieser Gemeinschaft zu werden.

Mehr als positiv zu vermerken ist, dass man Peter V. Brett dank seiner angenehmen und ausdrucksstarken Stimme sehr gern zuhörte und alle im Raum enttäuscht waren, dass es nicht mehr von ihm zu hören gab.
Im Anschluss begann die Frage- und Antwortrunde, bei der der Autor alle Fragen bereitwillig und ausführlich beantwortete. Er selbst bemerkte erfreut, dass viele der Fragen so bisher noch nie gestellt worden wären und er endlich mal Neues erzählen, bzw. erläutern konnte.
Beispielsweise wurde er nach der Herkunft der verschiedenen Martial Arts Künsten gefragt, die seine Charaktere beherrschen. Dabei entpuppte sich Peter V. Brett als großer Fan diverser Kampfkünste und er erklärte im Detail, welche Kampfkunst welcher Figuren er woher abgeleitet hatte.
Dabei erwähnte er nicht nur allgemein bekannte wie Judo oder Aikido, nein, auch Yoga erwähnte er als lobende Inspirationsquelle, was nebenbei bemerkt scheinbar gefährlicher ist als man annimmt.
Weiterhin ließ der Autor verlauten, dass eine Verfilmung seiner Werke nicht ausgeschlossen sei, es bisher aber stets an der Finanzierung gescheitert wäre.

Auf die Frage nach seinen Inspirationsquellen, gab er vorrangig zwei Erlebnisse in seinem Leben an. Als erstes erwähnte er eine Kurzgeschichte, welche er in einem frühen Schreibseminar verfasste und dann für ein paar Jahre ruhen ließ, bevor er beschloss, sie auszubauen.
In dieser Geschichte drehte sich bereits alles um den Jungen Arlen und die Dämonen, die ihn und die Bewohner seines Dorfes des Nachts heimsuchen.

Das zweite, mehr als erschütternde Erlebnis, war der 11. September. Zu dieser Zeit befand sich Peter V. Brett nicht nur in New York, sondern auch in einem Bürogebäude in Sichtweite des World Trade Centers. Er sah die Türme einstürzen, sah die Menschen und ihre Angst und, was das entscheidende war, er erlebte die vielen unterschiedlichen Reaktionen auf diesen namenlosen Feind, welchem die Menschen hilflos ausgeliefert waren.
Unglaube, Trauer und Wut. All diese Emotionen verarbeitete er, indem er seine Charaktere ebenfalls gegen einen scheinbar übermächtigen Feind antreten ließ, ihnen aber am Ende doch die Möglichkeit gab, sich zu wehren.

Zum Schluss beendete der Autor die Frage- und Antwortrunde und forderte stattdessen alle Fans auf, sich gerne für ein signiertes Exemplar und ein Foto zu ihm an den Signiertisch zu begeben. Was sämtliche Besucher sofort in die Tat umsetzten und sich in die lange Schlange einreihten, begierig darauf, ein Andenken mit nach Hause zu nehmen.
Peter V. Brett selbst wurde, egal wie viele Exemplare er signierte und wie viele Fotos seine Fans schossen, nie müde und stand am Ende sogar noch für einen waren Signiermarathon den Mayersche-Mitarbeiterinnen und dem anwesenden Verlagsvertreter zur Verfügung.

Alles in allem war es daher ein wunderbarer und mehr als gelungener Abend, von dem wir hoffen, dass wir ihn bei Erscheinen des vierten Bandes des Demon Cycle wiederholen können werden!

0
0
0

Vegan for Fit: Die Buchhändler-Sixpack-Challenge (Woche 04)

geschrieben am von & abgelegt unter Bücher und eBooks, In der Mayerschen.

Cover des Buches "Vegan for Fit" von Attila Hildmann

Vier Wochen ist es nun schon her, dass ich mit meiner “Vegan for Fit: Die Buchhändler-Sixpack-Challenge” startete – und es hat sich wirklich einiges getan… nicht nur auf der Waage. Aber fangen wir ruhig mit den Fakten an: Nach 28 von 60 Tagen ist das erste Etappenziel erreicht: Der Bauch ist weg! Insgesamt sind 5,1 kg gepurzelt. (weiterlesen …)

0
0
0

Blogger schenken Lesefreude: Wir verlosen 60 Lieblingsbücher!

geschrieben am von & abgelegt unter Bücher und eBooks, In der Mayerschen.

Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes

Endlich ist es soweit: Am heutigen Dienstag jährt sich der Welttag des Buches zum 18. Mal und wird von einer großartigen Aktion begleitet: Nachdem die Stiftung Lesen zu Jahresbeginn bekanntgegeben hatte, dass ihre Aktion “Lesefreunde” in diesem Jahr keine Neuauflage erfahren würde, haben zwei Buch-Bloggerinnen kurzerhand ein eigenes Projekt anlässlich dieses besonderen Tages auf die Beine gestellt: (weiterlesen …)

0
0
0

Die 100 Liegestützen Challenge, Woche 6

geschrieben am von & abgelegt unter Bücher und eBooks, In der Mayerschen.

Cover des Buches In 7 Wochen zu 100 Liegestützen von Steve Speirs

Willkommen in der letzten Woche meiner Challenge! Die letzte Woche? Wieso das?! Die Challenge war auf 7 Wochen angelegt und die sind nach dieser Woche um.
Ich habe in diesen Wochen einiges mehr aus mir rausgeholt, als ich je für möglich gehalten hätte und habe mich sehr über das tolle Feedback von Euch gefreut! Danke dafür! (weiterlesen …)

0
0
0