Willkommen im Blog der Mayerschen!

Finden Sie täglich neue Buchtipps, z.B. von:

Sabine Ebert: 1813 Kriegsfeuer

geschrieben am von & abgelegt unter Bücher und eBooks.

Wiedermal wird ein anstehender historischer Jahrestag von einem tollen Roman begleitet. Im Oktober jährt sich zum 200. Mal die Völkerschlacht von Leipzig, wo die europäischen Mächte ein Jahr nach seinem desaströsen Russlandfeldzug den entscheidenden Sieg über Napoleon errangen, dessen Reich nach dieser Niederlage zusammenbrach.

Cover des Buches sabine ebert 1813 kriegsfeuer 130x200Autorin Sabine Ebert verbindet zahlreiche Handlungsstränge zu einem gewaltigen Drama, das uns auf den sächsischen Kriegsschauplatz des Jahres 1813 entführt. Mal in die Häuser und Hütten der einfachen Leute, die als Zivilisten den Krieg erleben und vor allem versuchen zu überleben, mal an die Seite der Soldaten in den grausamen Kämpfen, aber auch an die Kartentische und in die Quartiere der Mächtigen auf beiden Seiten. Das alles ist wunderbar recherchiert und historisch äußerst exakt.

Die junge Henriette ist mit ihrem kleinen Bruder vor den Franzosen aus ihrer Heimatstadt nach Freiberg geflohen, wo sie im Haus ihres Onkels Unterschlupf findet. Doch die Franzosen kommen auch nach Freiberg, und im Haus der Familie Gerlach werden Soldaten einquartiert. Von dem französischen Major, mit dem sie jetzt unter einem Dach leben muss, scheint Bedrohung für Henriette auszugehen. Kennt er ihr schreckliches Geheimnis?
Georg und Felix studieren in Freiberg, träumen aber davon, gegen Napoleon zu kämpfen, um das Vaterland endlich zu befreien. Am liebsten würden sie sich dem legendären Freikorps der Lützower Jäger anschließen. Doch wo kann der bei den Gegnern verhasste Freischärler zu finden sein?
Freiherr von Thielmann befehligt die sächsischen Truppen in Torgau. Noch ist Sachsen mit Napoleon verbündet und Thielmann ist Überlebender des Russlandfeldzugs. Doch längst glaubt er, dass Napoleon bekämpft und aus Deutschland vertrieben werden muss. Wie lange wird der König von Sachsen noch warten, bis er die Seiten wechselt? Die Zeit eilt, denn Napoleon verlangt den Einsatz der sächsischen Truppen gegen Preußen und Russen. Thielmann fasst einen waghalsigen Entschluss. Wird er zum Helden oder zum Verräter werden?
Der russische Zar Alexander ist mit seinem Heer aus den Weiten des eigenen Landes bis nach Deutschland vorgerückt, um den Kampf gegen Napoleon fortzusetzen. Doch bisher haben nur die Preußen aus dem Lager des Korsen gewechselt und stehen an seiner Seite. Wird das reichen? Noch halten die meisten deutschen Fürsten zu Napoleon, dem viele ihre Macht verdanken. Vor allem der Kaiser von Österreich müsste die Seiten wechseln. Doch der ist Napoleons Schwiegervater. Ist der Franzose wirklich zu besiegen?
Napoleon selbst hat ganz Europa überrascht! Nur wenige Monate nach der Rückkehr der letzten Überlebenden aus Russland hat er ein neues Heer von weit über 100.000 Mann aufgestellt, um seine Macht in Europa zu halten. Viele seiner Getreuen rechnen fest mit dem Sieg über Russen und Preußen. Dann wird der Kaiser doch noch als Sieger nach Osten marschieren; erst gegen Russland, dann gegen Indien. Doch Napoleon ist unsicher geworden. Viele seiner ältesten Waffenbrüder sind gefallen. Es wird einsam um ihn. Sinkt sein Stern oder kann er das Schicksal noch einmal wenden?

„1813 – Kriegsfeuer“ ist ein toller historischer Roman, ein wunderbarer Schmöker. Die Fans von Rebecca Gablé sind bei Sabine Ebert in guten Händen.

0
0
0
Cover des Buches 1813 Kriegsfeuer von Sabine Ebert

Kaufen Sie jetzt portofrei:

"Sabine Ebert: 1813 Kriegsfeuer"
im Mayersche Online-Shop!

Der Mayersche Online-Shop - über 5 Millionen Artikel - portofreie Lieferung bei jeder Bestellung mit Büchern!