Willkommen im Blog der Mayerschen!

Finden Sie täglich neue Buchtipps, z.B. von:

Joe R. Lansdale: Dunkle Gewässer

geschrieben am von & abgelegt unter Bücher und eBooks.

Da soll noch mal einer sagen, der Abenteuerroman als solcher sei ausgestorben. Dunkle Gewässer hält da doch ganz tapfer die Flagge dieses Genres hoch und das zu Recht! In wackeren drei Stunden hab ich den Roman durchgelesen und mich bestens amüsiert.

Cover des Buches cover joe r lansdale dunkle gewässerWir befinden uns in Texas zu Zeiten der großen Depression. Die Menschen schlagen sich mehr schlecht als recht durchs Leben, es herrschen raue Sitten und ein ebensolcher Umgangston. Rassismus, Sauferei, Gewalt und Korruption gehören zum täglichen Einerlei. In dieser schönen Umgebung versuchen die drei Teenager Sue Ellen, Terry und Jinx irgendwie zu überleben. Die Vierte im Bunde, May Lynn, hat es nicht geschafft; mit einer Nähmaschine an den Füßen wurde sie im Sabine River ertränkt. Die drei übrigen Freunde finden bei ihrer Leiche eine Karte, die auf einen versteckten Schatz ihres Bruders hinweist. Sue Ellen und ihre Freunde finden den Schatz, für ihre Verhältnisse unglaublich viel Geld. Wohl wissend, dass auch andere Zeitgenossen Verwendung für das Geld finden würden, begeben sie sich mit Sue Ellens drogenabhängiger Mutter auf die Flucht über den Fluss nach Kalifornien. Dabei haben sie selbstredend den Schatz, aber auch die zwischenzeitlich eingeäscherte May Lynn, denn deren Traum war es immer, einmal ins glamouröse Hollywood zu kommen. Diesen Wunsch wollen die Freunde ihr erfüllen. Erschwert wird diese Flucht durch diverse Verfolger, den schmierig-gierigen Verwandten von Sue Ellen, den korrupten Sheriff, vor allem aber durch den geheimnisvollen Skunk. Keiner weiß, ob diese gruselige Kreatur tatsächlich existiert, aber man hört stets das Schlimmste: Der mysteriöse Killer soll zu den widerlichsten Schandtaten fähig sein. Die Flucht der drei Teenager plus der durch Entzugserscheinungen gebeutelten Mutter Sue Ellens steht also unter keinem guten Stern …

Dunkle Gewässer ist meiner Meinung nach richtig gute Unterhaltung. Der Roman entführt den Leser in eine ganz andere Welt, eine Mischung aus den Abenteuern von Huckleberry Finn und dem Film Stand by Me, und obwohl die Zeit der Depression bestimmt alles andere als witzig war, haben sich Sue Ellen und Co. eine gehörige Portion Humor, Sarkasmus und Rotzigkeit bewahrt, die mich oft zum Grinsen gebracht hat. Doch trotz aller Rohheit haben sie ein großes Herz und würden für ihre Freunde buchstäblich durchs Feuer gehen. Der Schatz und all der damit verbundene Reichtum scheinen eher nebensächlich. Und ich habe auch keine Schwierigkeiten damit, zuzugeben, dass ich die Figur des sagenumwobenen Skunk ordentlich gruselig fand! Menschen mit empfindlichen Magen sollen nicht sagen, ich hätte nicht gewarnt. Dunkle Gewässer empfiehlt sich sehr als kleiner Abenteuerurlaub zwischendurch auf dem Sofa. Ich bin den Sabine River wirklich gern per Floß runtergebrettert!

Originaltitel: Edge of Dark Water
Übersetzer: Hannes Riffel

0
0
0
Cover des Buches Dunkle Gewässer von Joe R. Lansdale

Kaufen Sie jetzt portofrei:

"Joe R. Lansdale: Dunkle Gewässer"
im Mayersche Online-Shop!

Der Mayersche Online-Shop - über 5 Millionen Artikel - portofreie Lieferung bei jeder Bestellung mit Büchern!