Willkommen im Blog der Mayerschen!

Finden Sie täglich neue Buchtipps, z.B. von:

Terror – Dan Simmons

geschrieben am von & abgelegt unter Bücher und eBooks.

Es gibt Romane, die einen durch ihren Brikett-ähnlichen Umfang eher zurückschrecken lassen. Was mach’ ich, wenn ich das epische Werk nach Haus schleppe und dann feststellen muss, dass es langweilig und doof ist?Cover des Buches Terror Dan Simmons
Bei “Terror” von Dan Simmons kann das nicht passieren. Der Roman ist eine gelungene Mischung aus Fakt und Fiktion, dessen Umfang sich zum Teil durch Simmons´ Hang zu detailgenauen Beschreibungen sämtlicher Umstände erklärt. Doch auch davon sollte sich niemand abschrecken lassen!

Es geht um die Expedition zur Nordwest-Passage in der Arktis unter der Leitung von Sir John Franklin. Zwei Schiffe mit insgesamt 130 Mann Besatzung brachen 1845 ins Abenteuer auf – niemand sollte zurückkehren. Jahre später fand man Reste der Expeditionsausrüstung, aus diesen und anderen Funden schloss man, dass die Schiffe wohl annähernd zwei Jahre festgefroren waren, bevor die Besatzung ihr Heil in der Flucht über das Eis suchte.
- Soweit die Fakten.
Um sie herum spinnt Simmons ein alptraumhaftes Gerüst aus den Emotionen der Männer, die sich aus der Gefangenschaft im ewigen Eis ergeben. Todesangst, wahnhafter Verfolgungswahn und gegenseitiges Misstrauen sind nur einige der schönen Gefühle, die die Männer anheimfallen.
Trotzdem die Weite des Eises unendlich scheint und ist, beschleicht auch den Leser schon bald ein klaustrophobisches Angstgefühl. Nicht nur die pragmatische Gewissheit, dass der größte Proviant irgendwann verbraucht ist, die Psyche der Besatzung wird durch den Hoffnungslosen Zustand mehr und mehr belastet. Hinzu kommt – und das ist der fiktionale Aspekt – die Bedrohung durch eine menschenfressende Kreatur, die zwar nebulös erscheint, die aber doch hand – bzw. klauenfest die Teilnehmerzahl dezimiert.
Mich hat die Atmosphäre des Romans am meisten beeindruckt. Es ist eng, modrig, eiskalt, gruselig und unbehaglich, aber zugleich so fesselnd, dass ich nicht aufhören konnte, zu lesen.

Mir stellte sich irgendwann die Frage, warum es überhaupt ein menschenfressendes Monster braucht oder ob der Mensch an sich in Extremsituationen nicht zwangsläufig auch zur Monstrosität neigt…

Was dem Ahab sein Wal, ist dem Franklin sein Menschenfresser… oder doch nur einfach der Mensch?!

Originaltitel: “The Terror”.
Übersetzt von: Friedrich Mader.

0
0
0
Cover des Buches "Terror"

Kaufen Sie jetzt portofrei:

"Terror – Dan Simmons"
im Mayersche Online-Shop!

Der Mayersche Online-Shop - über 5 Millionen Artikel - portofreie Lieferung bei jeder Bestellung mit Büchern!