Willkommen im Blog der Mayerschen!

Finden Sie täglich neue Buchtipps, z.B. von:

ZweiundDieselbe – Mary E. Pearson

geschrieben am von & abgelegt unter Bücher und eBooks.

Wie schrecklich ist die Vorstellung, nach einem Unfall aufzuwachen und sich selbst nicht wiederzuerkennen? Nicht zu wissen wer man ist und wer man war.Cover des Buches ZweiundDieselbe Marie E Pearson

Ich persönlich kann mir nichts schlimmeres vorstellen, als das vollkommene Unwissen über mich selbst.
Und genau so geht es der 17-jährigen Protagonistin Jenna Fox. Nach einem schweren Autounfall lag sie ein Jahr lang im Koma und findet sich nun in einem Leben wieder, das ihrem alten in keinster Weise zu folgen scheint.

Sie kann sich an nichts erinnern. Sie hat die Bedeutung von Wörtern vergessen, sie weiß nicht welches Verhältnis sie zu ihren Eltern hatte, oder ob sie Freunde hatte.
Kurzum: Sie weiß nicht, wer sie ist.
Sie weiß: Ihr Name ist Jenna Fox. Sie hat in Boston gelebt.

Doch nun wohnen sie plötzlich woanders und niemand scheint ihr erklären zu können wieso.Ihr Vater ist noch immer in Boston und kann sie nur spärlich besuchen. Ihre Mutter scheint sie in dem Haus einsperren zu wollen und setzt alles daran, dass Jenna nicht unter Menschen kommt.
Stattdessen soll sie sich alte Familienvideos ansehen, damit ihre Erinnerungen wiederkommen. Doch alles was Jenna empfindet ist Fremde und Leere. Die Jenna auf den Videos scheint nicht sie selbst zu sein.

Sie fühlt sich fremd und anders, im Körper einer anderen Jenna.
Sie rebelliert immer mehr gegen ihre Mutter und ihre Großmutter, die zusammen mit ihr in dem Haus leben. Ihre Großmutter scheint Jenna plötzlich zu hassen, niemand interessiert sich für sie.
Keine Freunde, keine alten Beziehungen zu anderen Menschen. Nur ihr neues Ich, nur sie und ihre Familie.
Jenna stellt Nachforschungen an und findet etwas heraus, was ihr gesamtes Dasein in ungeahnte Dimensionen befördert.

Die Geschichte um Jenna Fox ist tragisch und mysteriös. Ich als Leser habe mitgefiebert, mich gefragt was nur mit ihr los sein kann, was ihr verschwiegen wird und warum sie sich selbst so fremd ist.
Man spürt jeglichen Konflikt einer 17-jährigen und kann sich in den Versuch der Selbstfindung sehr gut einfühlen.
Jenna beschreibt ihre Situation aus der Ich-Perspektive. Immer wieder sind Worterklärungen eingeschoben, wenn sie nach der Bedeutung eines Wortes gesucht hat, z.B. “neugierig”.
Diese kleinen Einschübe machen deutlich, wie furchtbar es sein muss, nicht einmal die Bedeutung eines einfachen Wortes wie “Hass” oder “verloren” zu kennen.

Die Sprache ist sehr einfach gehalten und gerade dadurch so persönlich und eindrücklich. Es passt einfach.
Die Geschichte ist in relativ kurze Kapitel unterteilt, die immer wieder von einer Art “Gedankeneinschub” unterbrochen werden. In diesen Einschüben berichtet Jenna ganz direkt, einfühlsam und auch eiskalt, wie sie sich fühlt und was sie denkt.

Ich habe das Buch mit viel Spannung gelesen und hatte es in nur wenigen Tagen verschlungen.
Es war wirklich mal etwas ganz anderes, eine ganz neue Thematik und ein toller Jugendroman über die Suche nach sich selbst, die erste Liebe und dem Verständnis von Vergänglichkeit und Tod.

Sehr bewegend, emotional und eindrücklich!

0
0
0
Cover des Buches "ZweiundDieselbe"

Kaufen Sie jetzt portofrei:

"ZweiundDieselbe – Mary E. Pearson"
im Mayersche Online-Shop!

Der Mayersche Online-Shop - über 5 Millionen Artikel - portofreie Lieferung bei jeder Bestellung mit Büchern!